Aktuelle Nachrichten

Your Drinks AG

Pressemitteilung

 

 

Rechtsstreit gegen die Algo Vision Systems GmbH durch Vergleich beendet

 

 

Berlin

19.07.2017

Your Drinks AG

 

Der von der Your Drinks AG Anfang des Jahres eingeleitete Rechtsstreit zur Geltendmachung einer Forderung in Höhe von € 1.050.000,00 gegen die Algo Vision Systems GmbH, Bremen, (“AVS“) ist durch Abschluss eines Vergleichs beendet worden. Weitere Partei des Vergleichs ist auch die Opportunity Investment Management plc (“OIM”),100%ige Muttergesellschaft der AVS. Mit dem Vergleich haben die Your Drinks AG einerseits sowie AVS und OIM andererseits die Differenzen, die im Zusammenhang mit den zwischen ihnen bestehenden Vertragsbeziehungen aufgetreten waren, umfassend und einvernehmlich geregelt.

 

Der Vergleich sieht unter anderem die direkte Zahlung eines Betrags von AVS an Your Drinks in Höhe von € 250.000,00, verschiedene Forderungsverzichte sowie außerdem eine Prolongation des von OIM an Your Drinks gewährten Darlehens um weitere drei Jahre bis 2021 vor. In einer wirtschaftlichen Gesamtbetrachtung erhält die Your Drinks AG neben der genannten Zahlung erlassene Zinszahlungen in Höhe von über € 270.000,00. Außerdem gilt eine seitens Your Drinks bestehende Zahlungsverpflichtung über € 350.000,00 als erfüllt. Daneben wird eine vertragliche Verpflichtung von Your Drinks, die bislang abhängig vom Eintritt bestimmter Voraussetzungen in der Zukunft einmalig zur Zahlung eines Betrags von € 400.000,00 hätte führen können, in keinem Fall eintreten. Andere Zahlungsverpflichtungen von Your Drinks, etwa diejenigen zu bestimmten Zinszahlungen oder Zahlungen von Lizenzgebühren, bleiben dagegen grundsätzlich unverändert bestehen.

 

Darüber hinaus haben OIM und AVS im Rahmen des Vergleichs die verbindliche Erklärung abgegeben, dass sie (außer den nach Maßgabe des Vergleichs noch bestehenden Ansprüchen) keine weiteren Ansprüche gegen die Your Drinks AG oder gegen ihre früheren Manager, Mitarbeiter, Berater oder Rechtsnachfolger geltend machen werden und das entsprechende in der Vergangenheit erfolgte Äußerungen zurückgenommen und nicht wiederholt werden; umgekehrt hat auch die Your Drinks AG eine gleichlautende Erklärung abgegeben. In der Vergangenheit öffentlich geäußerten Vorwürfen, die angebliches Fehlverhalten von heute bei der Your Drinks AG in Organstellung oder auf andere Weise tätigen Personen – sei es in ihrer Funktion bei der Your Drinks AG oder sei es in früherer Funktion bei der AVS oder OIM – zum Gegenstand hatten, ist damit aus Sicht von Your Drinks endgültig die Grundlage entzogen.

 

Schließlich hat sich Your Drinks im Rahmen des Vergleichs damit einverstanden erklärt, weder direkt noch indirekt einer Liquidation oder Auflösung von OIM und/oder AVS zu widersprechen oder im Wege zu stehen. Außerdem hat sich Your Drinks damit einverstanden erklärt, dass die mit AVS und OIM bestehenden Verträge auf einen im Vergleich näher bezeichneten Dritten übertragen werden. OIM und AVS haben sich verpflichtet, Your Drinks unverzüglich nähere Informationen über diesen Dritten zu überlassen.

 

Your Drinks sieht sich durch den Vergleich darin bestätigt, dass es richtig war, die zwischen ihr und AVS bzw. OIM bestehenden Konflikte durch Einleitung eines Rechtsstreits einer Lösung zuzuführen. Dabei ist die jetzt mit dem Vergleich gefundene, umfassende Einigung aus Sicht von Your Drinks noch erheblich vorteilhafter, als es ein Gerichtsurteil gewesen wäre, da die Beteiligten nun – insbesondere auch unter Einbeziehung der OIM – Differenzen regeln konnten, die zuvor nicht Gegenstand des Rechtsstreits waren. Insgesamt sieht die Your Drinks mit dem jetzt erreichten Vergleich gute Voraussetzungen, sich künftig unbelastet von vertraglichen Auseinandersetzungen vollständig der weiteren Entwicklung des operativen Geschäfts widmen zu können.

 

OIM/AVS halten, soweit es der Your Drinks AG bekannt ist, eine etwa 35%-Beteiligung als Aktionär an der Your Drinks AG. Der Vergleich hat keinen Einfluss auf diese Aktienbeteiligung.